> 100.000 kWh/Jahr

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

Diese Tarife gelten ab dem 01.01.2017:

Preise und Bedingungen für die Ersatzversorgung von Kunden mit mehr als 100.000 kWh Jahresverbrauch in der Mittel- und Niederspannung (Fassung vom 01.01.2017)

Der Bedarf an elektrischer Arbeit für vorgenannte Verbrauchsstelle wird mit nachstehenden Arbeitspreisen berechnet.



inkl. KA

Die ersten

8.000 kWh/Monat

12,50 Cent/kWh

die weiteren

15.000 kWh/Monat

12,00 Cent/kWh

alle weiteren kWh/Monat


11,50 Cent/kWh

Als Verrechnungspreis sind 130,- Euro je Messeinrichtung und Monat zu vergüten.

Die Arbeitspreise erhöhen sich um die jeweils gültige Stromsteuer (z.Z. 2,05 Cent/kWh) und die zusätzlichen Kosten durch das Gesetz über den Vorrang Erneuerbarer Energien (EEG) und dem Gesetz zum Schutz der Stromerzeugung aus Kraft-Wärme-Kopplung (KWK), der Umlage aus der Belastung nach § 19 Abs. StromNEV, die Umlage nach § 18 AbLaV sowie die Offshore - Haftungsumlage.

EEG-Aufschlag


Die Kosten für EEG betragen

6,88 Cent/kWh

AbLaV-Umlage


Die Kosten für die AbLaV betragen

0,006 Cent/kWh

KWKG-Aufschlag


die ersten 1.000.000 kWh/Jahr

0,438 Cent/kWh

alle weiteren

0,040 Cent/kWh

für privilegierte beträgt über 1.000.000 kWh/a *

0,030 Cent/kWh

Konzessionsabgabe


Die Kosten für KA betragen

0,110 Cent/kWh

Umlage aus der Belastung nach § 19 Abs. StromNEV


die ersten 1.000.000 kWh/Jahr

0,388 Cent/kWh

alle weiteren

0,050 Cent/kWh

für privilegierte beträgt über 1.000.000 kWh/a *

0,025 Cent/kWh

Offshore - Haftungsumlage


die ersten 1.000.000 kWh/Jahr

-0,028 Cent/kWh

alle weiteren

0,038 Cent/kWh

für privilegierte beträgt über 1.000.000 kWh/a *

0,025 Cent/kWh

* Für die Letztverbraucher des produzierenden Gewerbes, des schienengebundenen Verkehrs oder Eisenbahninfrastrukturunternehmen, deren Stromkosten im verangegangenen Kalenderjahr 4 % des Umsatzes überstiegen haben. Dies ist je Entnahmestelle durch ein Wirtschaftsprüfertestat zu belegen.

Die angegebenen Preise zuzüglich Stromsteuer und EEG-, KWK-Zuschlag, Umlage aus der Belastung nach § 19 Abs. StromNEV, Umlage nach § 18 AbLaV sowie die Offshore - Haftungsumlage sind Nettopreise im Sinne des Umsatzsteuergesetzes vom 29.05.1967. Zu ihnen wird, in der Rechnung getrennt ausgewiesen, die Umsatzsteuer mit dem jeweiligen Steuersatz hinzugerechnet, d. h. seit 01.01.2007 = 19 %.

Die Preise können monatlich angepasst werden. Bei Preisänderungen kann der Kunde das Vertragsverhältnis der Ersatzversorgung mit einer Kündigungszeit von einem Monat durch Abschluss eines anderen Vertrages beenden. Der jeweilige Preisstand ist im Internet unter 
http://www.ggv-energie.de/cms/strom/stadt/tarife/sondervertraege/100-000-kwh-jahr.php einzusehen.

Die Abrechnung des Stromverbrauches erfolgt monatlich endgültig.

Die Haftung für Schäden aus Unterbrechung und Unregelmäßigkeiten der Elektrizitätsversorgung ist entsprechend § 18 der "Verordnung über Allgemeine Bedingungen für den Netzanschluss und dessen Nutzung für die Elektrizitätsversorgung in Niederspannung" (Niederspannungsanschlussverordnung - NAV) vom 01.11.2006 (BGBI I, S. 2477) in der jeweils gültigen Fassung begrenzt.

Ergänzend gelten die Bestimmungen der "Verordnung über Allgemeine Bedingungen für die Grundversorgung von Haushaltskunden und die Ersatzversorgung mit Elektrizität aus dem Niederspannungsnetz" (Stromgrundversorgungsverordnung - StromGVV) vom 26.10.2006 (BGBI I, S. 2391) in der jeweils gültigen Fassung.

Die aufgrund dieser Stromabrechnung anfallenden Daten werden in Dateien verarbeitet.

Unsere Preise bis zum 31.12.2016 finden Sie hier.